Home
Artist
Live
News
On Tour
Press
Pictures
MP3s / Videos
Funaddicts
Contact
American Section
Japanese Section
 



2. KREUZFAHRT SPECIAL 2008 Carnival Ecstasy

FOTOS ZUR VOLLDARSTELLUNG ANKLICKEN!

CLICK THUMBS TO ENLARGE!

Es ist ja schon etwas schwer zu glauben, aber dies ist schon das vierte Kreuzfahrtspecial auf unserer Homepage. Nach dem sechsmonatigen Engagement auf der MS Carnival Victory Anfang 2008 folgte im September ein weiterer dreimonatiger Vertrag für die größte Reederei der Welt, diesmal auf der MS Carnival Ecstasy.

Leider traf einen Tag vor Bobs geplanter Ankunft in Texas Hurrikan Ike mit voller Wucht ausgerechnet auf den Heimathafen der Ecstasy, Galveston. Die gesamte Stadt wurde verwüstet und Bob konnte das Schiff nicht erreichen. Der Flughafen in Houston wurde geschlossen und sein Hotel war abgebrannt. Das Schiff wich nach New Orleans aus und kurz entschlossen wurde der neue Passagierhafen von Houston zum temporären Ausweichhafen für die nächsten sechs Wochen erklärt. Als Bob dann eine Woche später in Houston das Schiff bestieg, konnte er sich ein Bild der Zerstörung aus der Luft machen. Auf den Straßen lagen die Boote und Autos schwammen im Wasser. Die amerikanischen Gäste waren aber durch nichts von ihrem Urlaub abzubringen und besuchten Bobs Show jeden Abend. Da fast alle Passagiere Texaner waren, wurde Bobs New Country Music sehr geschätzt.

 

Natürlich waren die vier- und fünftägigen Fahrten nach Mexiko eher Party- und Boozecruises, aber zumindest einen eleganten Abend pro Kreuzfahrt nutzte Bob, um sich aufzubrezeln. Dabei sind tolle Fotos entstanden!

Die Ecstasy Dancers waren von Bob übrigens besonders angetan und nutzten jede Gelegenheit, mit unserem Countryhelden zu feiern.

Vor allem die Neon Bar war Bobs Wirkungsstätte und hier gab er fast jeden Abend tolle Konzerte für das begeisterte Countrypublikum!

 

 

 

 

 

 

Zum Feiern braucht Bob ja keinen besonderen Grund, doch ist so etwas natürlich immer willkommen. Ein Großereignis für die Amerikaner war natürlich im Oktober Halloween!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein weiterer Anlass zum Feiern in der Neon Bar war Bobs 30. Geburtstag!

  Eine illustre Gesellschaft versammelte sich dort am 27. November, um den Jubilar zu ehren. Schon tagsüber feierte Bob mit seinen Freunden am Strand von Cozumel in Mexiko und nach der Feier am Abend in Bobs Lounge mit vielen Gaststars ging es noch bis spät in die Nacht weiter in der Crewbar.

 

 

 

 

 

 

Da Bob die Insel Cozumel schon vom letzten Vertrag gut kannte, Texas durch den Hurrikan brach lag und Progreso keine Attraktionen bietet, waren die touristischen Highlights diesmal vor allem der Besuch einiger bedeutsamer Mayastätten im Regenwald Yukatans. Die bekannteste Tempelanlage ist sicherlich Chichen Itza mit der weltbekannten Pyramide des Kukulkan, die zu den neuen Weltwundern zählt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch einige weniger bedeutsame Mayastätten in der Nähe von Progreso hat Bob besucht und erklommen!

Außerdem fuhr Bob nach Uxmal, wo Mexikos einzige Rundpyramide steht. Wie überall gab es auch hier einen zeremoniellen Ballplatz. Wer das Ballspiel GEWANN, wurde den Göttern geopfert. Die höchste Ehre!

Nicht vorenthalten wollen wir auch Bobs Besuch bei der NASA. Im Nixon Space Center bei Houston. Diese Anlage ist nicht etwa ein Freizeitpark, sondern das Ausbildungszentrum der Space Agency. Bob sah unter anderem den Astronauten beim Taining zu, die ein paar Wochen später mit der Discovery zur Internationalen Raumstation flogen, um die Toilette zu reparieren. Die Mission ging in die Geschichte ein, weil die Astronauten einen Werkzeugkoffer im All verloren, der seither um die Erde kreist. Bob durfte auf einem hydraulischen Stuhl einige Aufgaben erledigen, unter dem strengen Auge eines NASA-Wissenschaftlers. Sieht eher aus, wie beim Zahnarzt.

 

Außerdem durfte Bob ins historische Mission Control Center, von wo u.a. die Apollo Missionen überwacht worden sind. Houston, wir haben ein Problem!

Und zum Schluss hob Bob dann auch noch ab, bei totaler Schwerelosigkeit im Simulator, hahahaha!

 Dies waren einige Fotoimpressionen dieser doch insgesamt sehr anstrengenden Tour für Bob. Der freut sich jetzt schon auf den nächsten Vertrag, der ihn ab Februar 2009 für vier Monate von Florida auf die Bahamas führt! Ein fünftes Kreuzfahrtspecial gib es deswegen bald natürlich wieder hier!

 

 
Top