Home
Artist
Live
News
On Tour
Press
Pictures
MP3s / Videos
Funaddicts
Contact
American Section
Japanese Section
 



KREUZFAHRT SPECIAL 2013/14

Weltreise auf der    MS Amadea

FOTOS ZUR VOLLDARSTELLUNG ANKLICKEN!

CLICK THUMBS TO ENLARGE!

2wc02

2wc01

Zum zweiten Mal in Folge durfte Bob eine komplette Weltreise für Phoenix Reisen musikalisch gestalten. Nach dem letztjährigen Engagement auf der ms Artania gastierte Bob diesmal auf dem Flaggschiff der Reederei, ms Artania für 134 Tage von Dezember 2013 bis Mai 2014. Dabei besuchte er 76 Häfe in 36 Ländern auf 6 Kontinenten! Kurz vor Weihnachten begann die Reise im französischen Nizza. Weihnachten und Silvester gab es natürlich musikalische Leckerbissen von Bob zu genießen. Dann erreichte das Schiff bereits die ersten Inseln der Karibik.
 

2wc03

Neben paradiesischen Inseln wie Guadeloupe, Aruba oder Curacao war das Highlight hier für Bob der Besuch von St. Vincent und den Grenadinen, dem Drehort der "Fluch der Karibik"-Filme. Hier traf er sich auf Bequia mit seiner guten Freundin und Kollegin Zeetah, die zufällig dort Urlaub machte. Auch die St. Blas Inseln in Panama luden zum Baden ein, bevor der Panama Kanal durchquert wurde.

 2wc04

2wc05


 



 

 

 

2wc06 

Dann standen bereits die ersten großen Shows für Bob an, die er mit der professionellen Showband an Bord grandios präsentierte. 

2wc07 

Nach dem Ende des ersten Weltreiseabschnitts in Acapulco machte sich die ms Amadea auf in die Südsee. Hier freute sich Bob über das warme Wasser auf den Marquesas, und Tuamotus, sowie über wunderbare Badestopps in Bora Bora, Tahiti und Moorea.

2wc08

2wc11

Auch weitere Shows standen auf dem Programm...

2wc09

2wc10

Nach traumhaften Tagen in Samoa ging es nach Fiji, wo Bob zu einem ganz besonderen Umtrunk der Dorfbevölkerung eingeladen wurde. Kava hatte er zuvor noch nie probiert, tapfer stellte er sich aber der Initiierung und dieser ganz besonderen Ehre.

2wc12

Der letzte Hafen der Südsee war Ile des Pines in Neukaledonien. Dort ging Bob noch einmal ins Wasser, bevor in Neuseeland die Temperaturen merklich kühler wurden.

2wc13

Neben der offiziellen Show machte Bob in Napier sogar ein wenig Straßenmusik!

2wc14

2wc15

In Wellington bekam Bob dann Besuch von Paddi Addison, dem Tontechniker des James Last-Orchesters. Paddi lebt seit Jahren hier und staunte über die Showtechnik an Bord. Dann zeigte er Bob die Stadt.

2wc16

Bobs Shows an Bord wurden nach und nach immer routinierter, so begann er bald, das Showensemble mit einzubeziehen.

2wc17

2wc18

2wc19

Nach Neuseeland wurden Tasmanien und Australien angesteuert. Bob besuchte natürlich wieder die wichtigsten Kulturstätten und die heimische Tierwelt.

2wc20

2wc21

2wc22

2wc23

Nun stand schon die Karnevalszeit an. Auch liebe Künstlerkollegen wie Joe Curtis, die Stimme aus Südafrika und Renata Ravell, der Travestiestar aus Berlin kamen an Bord.

2wc24

Auf traumhafte Sonnenuntergänge folgten stets traumhafte Shows.

2wc25

2wc26

2wc27

Auch mit den Kollegen verstand Bob sich prächtig.
2wc28

2wc29

Die Westküste Australiens hatte Bob noch nie besucht. Melbourne, Perth, Adelaide, aber auch kleinere Regionen wie Kangaroo Island wurden angelaufen und von Bob erkundet.

2wc30

2wc31

2wc32

Dabei verlor Bob manchmal auch die Bodenhaftung und erklomm ein Boot, dann ein Klavier oder auch schon einmal ein Kamel in Broome.

2wc34

2wc34

2wc36

Nun stand Asien auf dem Programm. In Indonesien besuchte Bob zunächst die Insel Komodo, auf der die bekannten Warane bestaunt wurden. Dann standen Lombok und Bali sowie Java auf dem Plan.

2wc36

2wc37

Natürlich ging es auch musikalisch weiter zur Sache. In Bali hatte sich Bob extra einen neuen violetten Anzug schneidern lassen. Aber auch in bekannten Gelbtönen kam die Show gewohnt fantastisch an.

2wc38

2wc39

2wc40

2wc41


Weitere Highlights in Südostasien waren Singapur, Kuala Lumpur und Südthailand, wo Bob nach vielen Jahren mal wieder die Insel Koh Phi Phi besuchen durfte.
2wc42

2wc43

2wc44

Nach zwei Häfen auf Sri Lanka wurde dann Indien erreicht, wo Bob sich zum ersten Mal umsehen durfte. Die schwierigen Lebensverhältnisse in Kochin, Mumbai und Portbandar haben sicher Eindrücke hinterlassen, die man lieber schnell wieder vergessen will.

2wc45

2wc46

2wc47

2wc48

Nun wurde Kurs auf Arabien genommen. In Dubai hatte Bob zwei Tage Zeit, sich den höchsten Turm der Welt, das luxuriöseste Hotel der Erde sowie viele weitere Attraktionen anzusehen.

2wc49

2wc50

2wc51

2wc52

Im Nachbaremirat Abu Dhabi konnte Bob dann im Emirates Palace Hotel bei einer Teezeremonie einen Kuchen mit echtem Blattgold und Cappucino mit echtem Goldstaub probieren!

2wc53

Die letzten Konzerte standen dann an, als es über die Golfstaaten in Richtung Ägypten  ging. Stehende Ovationen waren Bob dabei jedes Mal gewiss. 

2wc54

2wc55

2wc56

2wc57

Einer der letzten Höhepunkte der Weltreise war der Besuch von Luxor. Im Tal der Könige besuchte Bob die Grabkammern berühmter Pharaonen, den Tempel von Hatschepsut, die Kolosse von Memnon sowie den Tempel von Karnak!

2wc58

2wc59

2wc60

2wc61

Es fogte ein Besuch in Israel, den Bob zur Erkundung Jerusalems nutzte. Vom Ölberg aus hatte er einen tollen Blick auf die Stadt, dann besuchte er die Grabeskirche und die Via Dolorosa neben anderen wichtigen Schauplätzen aus der Bibel sowie die Klagemauer.

2wc62

2wc64

Dann endete schon bald die Reise in Venedig. Bob hat viele wunderbare Eindrücke mitgenommen sowie tolle Erlebnisse auf der Bühne und an Land gemacht. Was für eine Tour!

 
Top