Home
Artist
Live
News
On Tour
Press
Pictures
MP3s / Videos
Funaddicts
Contact
American Section
Japanese Section
 



USA-TOUR 2012

ZUR FOTOHAUPTSEITE       

FOTOS ZUR VOLLDARSTELLUNG ANKLICKEN!

CLICK THUMBS TO ENLARGE!
 

Für eine zweiwöchige Tournee reiste Bob im Juni 2012 mal wieder in die USA, um seine Fans in Amerika mit neuen Songs zu erfreuen. Den Anfang machte ein Stop in New Orleans, Louisiana. Bob checkte stilgerecht im The Ritz-Carlton New Orleans ein und wohnte in einer Executive Suite! Somit verfügte er auch über einen Flügel, den er täglich spielte.

u01

 Nachdem Bob auf der Bourbon Street im Cats Meow ein paar Countrytitel schmetterte, spielte er auch wieder Tourist und sah sich am Mississippi-Ufer das Dampfschiff "Natchez" an.

u03

u04

 

 

 

 

 

 

u02

Eine besondere Wiedervereinigung gab es im Club von Chris Owens auf der Bourbon Street. Hier hatte Bob 1997 seinen ersten Auftritt in den USA an der Trompete. Als Miss Owens hörte, dass Bob in der Stadt ist, lud sie in sofort ein, wieder mit ihr auf die Bühne zu gehen. Zum Glück hatte er seine Taschentrompete mitgebracht!

u05

u06

Die lustigsten Einwohner, die angetroffen wurden waren zweifelsohne die Prairie Dogs

Weitere Ausflüge führten Bob in den berühmten Garden District von New Orleans, wo er sich einen der sagenumwogenden Friedhöfe der Stadt ansah und dann im exklusiven Commander´s  Palace zu Tisch ging.

u07

u08

 

 

 

 

 

 

u09

Ein weiteres Highlight in New Orleans war auch die Ehre, für Startrompeter Irvin Mayfield die Show zu eröffnen. In seinem Jazz Playhouse durfte Bob die Fans einheizen und später bat ihn der Meister selbst zur Jam auf die Bühne!


u10

 

 

 

 

 

 

u10

 

 

 

 

 

 

Auf den vielversprechenden Anfang in New Orleans folgte ein noch atemberaubenderes Finale in Oklahoma City! Der erste Auftritt führte Bob wieder in seine heißgeliebte Rodeo Opry. Die hat übrigens seit kurzem eine neue Marquise, und Bobs Erscheinen wurde seit Wochen in hellem Schein angekündigt!

 

u12

hu13

u14

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

u16

u17

Unter anderem präsentierte Bob in der ersten Hälfte den aktuellen Nummer eins Hit "Fly Over States".  Anklicken für Video.

Bob weiß, was er seinen Fans schuldig ist und wechselte in der Pause das Hemd. Er trugf natürlich MoBetta Shirts in Erinnerung an die kürzlich verstorbene Firmenchefin Nancy Tate. 

u18

u19

 

 

 

 

 


 

Unter anderem sang Bob seinen neuen Titel "Restless". Anklicken für Video!

u20

u21

 

 

 

 

 

 

Selbstverständlich wird Bob baldmöglichst wieder in der Opry gastieren, wenn er wieder in Oklahoma vorbei kommt.

u22

u23

 

 

 

 

 

 

Auch in Oklahoma hatte Bob Zeit für ein wenig Zerstreuung. So fuhr er wieder Richtung Lawton, um sich dne Medicine Park anzusehen.

u24

Der nahegelegene Mount Scott musste auch erklommen werden. Außerdem lockte der Wichita Wildlife Refuge Park, in dem Bob diesmal wieder freilaufende Büffel bestaunen konnte.

u27

u28

 

 

 

 

 

 

u26

Über die enlosen Straßen führte der Weg auch über die Route 66 zurück nach Oklahoma City. Dort besuchte Bob nicht nur die Cowboy Hall of Fame und das Western Heritage Museum, er ging auch nach Bricktown, um sich ds Basketballspiel der OKC Thunder anzuschauen. Die standen nämlich zum ersten Mal seit Menschengedenken im NBA-Finale! Außerdem posierte Bob wieder mit dem Büffel, der 2006 als Werbeaufkleber für Bobs Countryfied-CD hergehalten hat. Einer der beiden hat sich nicht verändert ;) Dann ging es in den Windjammer Club, wo Bob mit der Brother Outlaw Band auftrat. Bandleader Michael Crossno ist ein alter Freund von Bob, der als Gitarrist mit Toby Keith erfolgreich geworden ist.

 

u29

u30

u31

 

 

 

 

 

 


u32

u38


 

 

 

 

 

 

u33

u34

u35

 

 

 

 

 

 

u36

u37

 

 

 

 

 

 

u40

u39

Als neue Konzertstätte fügte Bob das McSwain Theatre in Ada, Oklahoma zu seiner Tour hinzu. Dieses wunderschöne Gebäude gehört der Chickasaw Nation, die durch Casinos zu Wohlstand gekommen ist. Dieser Indianerstamm ist Bob schon lange freundschaftlich verbunden und kümmerte sich auch um die Werbung. Die Proben am Nachmittag mit einigen von Bobs Lieblingsmusikern wie Tara Scott, Jodie Teeter, Jael Stillwell und Mike Price liefen reibungslos.

u41

u42

Und das Konzert an sich war natürlich eine musikalische Offenbarung! Aber auch das ganze Drumherum muss gelobt werden. Tolle Backstageatmosphäre und wunderbare Mitarbeiter machten den Auftritt für Bob zu einem Erlebnis. Er hatte sogar Bodyguards und persönliche Assistentin zur Verfügung!

u43

u44

u45

u46

u47

Mit diesem Konzert der Sonderklasse ging die Tournee 2012 dann auch zu Ende. Selbstverständlich haben die Veranstalter im McSwain Theatre Bob sofort gebeten, möglichst bald wieder zu kommen. Daher wird es sicherlich eine Neuauflage der USA-Tour schon bald wieder geben!

 

ZUR FOTOHAUPTSEITE

 

 
Top